«« Home    |    « 1 Seite zurück  

Finnland von A - Z  [Wissenswertes · Interessantes · Amüsantes]

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

R

S

T

U

V

W

X

Y

Å

Ä

Ö

A - Aalto, Alvar

Hugo Alvar Henrik Aalto (*3. Februar 1898 in Kuortane, Finnland; †11. Mai 1976 in Helsinki, Finnland), war ein finnischer Architekt und Designer. Alvar Aalto wurde bekannt für seine besonderen Konzeptionen im Bereich des organischen Bauens. Ein relativ bekanntes Designerstück von Aalto ist die Aalto-Vase (siehe Abb.). Die Aalto-Universität in Helsinki wird ab 2010 seinen Namen tragen. (Quelle: Wikipedia)

B - Blini, Plinsen / Blinis

Eierpfannkuchen aus Buchweizenmehl. Ursprünglich sind diese blinit aus dem Spreewald über die russische Küche nach Finnland gekommen, denn der Name stammt aus dem Sorbischen. Man serviert sie mit ausgelassener Butter, finnischem Kaviar, Smetana, fein gehackten Zwiebeln und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer. Ein Rezept zum selbermachen gibt es hier »

C - Canth, Minna

Minna (eigentlich: Ulrika Wilhelmina) Canth (*19. März 1844 in Tampere, †12. Mai 1897 in Kuopio), geb. Johnsson, war eine finnische Schriftstellerin. Canth stammte aus einer finnlandschwedischen Familie, schrieb aber vorwiegend auf Finnisch. Literarisch gilt sie als führende Repräsentantin des Naturalismus bzw. finnischen Realismus und kämpfte durch ihre Artikel, Theaterstücke und Erzählungen gegen Alkoholmissbrauch, für eine Verbesserung der Lage von Arbeiterfrauen und insbesondere für Frauenrechte. (Quelle: Wikipedia)

D - Donner, Jörn

Jörn Johan Donner (*5. Februar 1933 in Helsinki) ist ein finnischer Schriftsteller, Filmregisseur, Schauspieler, Filmproduzent und Politiker. Jörn Johan Donner ist ein Abkömmling der berühmtem Donner-Familie, die in Finnland schon viele berühmte Persönlichkeiten hervorgebracht hat. Er war Mitglied verschiedener politischer Parteien, Mitglied des finnischen Parlaments und des Europäischen Parlaments. (Quelle: Wikipedia)

E - Espoo

Espoo, schwedisch Esbo, ist mit 230.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Finnlands. Die Städte Helsinki, Vantaa, Espoo und Kauniainen bilden zusammen eine als „Hauptstadtregion“ bezeichnete Agglomeration. De facto sind sie mittlerweile zu einer einzigen Großstadt mit rund einer Million Einwohnern zusammengewachsen, politisch sind die vier Städte aber nach wie vor eigenständig. (Quelle: Wikipedia)

F - Fazer

Oy Karl Fazer Ab ist ein finnisches Unternehmen, dessen Name in ganz Skandinavien eine bekannte Marke für Tafelschokolade, Schokoriegel, Pralinen und andere Nahrungsmittel ist. In Deutschland ist sie eher weniger bekannt, wird von dem Unternehmen Brandt vertrieben und ist in auf Edelschokolade spezialisierten Fachgeschäften oder gut sortierten Supermärkten erhältlich. (Quelle: Wikipedia)

G - Gallen-Kallela, Akseli

Akseli Gallen-Kallela (*26. April 1865 in Pori als Axél Waldemar Gallén; †7. März 1931 in Stockholm) war ein finnischer Maler, Architekt und Designer. Er ist besonders für seine Illustrationen zum finnischen Nationalepos Kalevala bekannt und ist der wohl bedeutendste Vertreter der finnischen Nationalromantik in der bildenden Kunst. (Quelle: Wikipedia)

H - Häkkinen, Mika

Mika Pauli Häkkinen (*28. September 1968 in Vantaa) ist ein ehemaliger finnischer Automobilrennfahrer. Er startete zwischen 1991 und 2001 bei 161 Grand-Prix-Rennen in der höchsten Motorsportklasse Formel 1 und gewann in dieser Zeit zweimal die Weltmeisterschaft. In der Formel 1 ist Häkkinen neben seinem langjährigen Rivalen Michael Schumacher der erfolgreichste Pilot der späten 1990er Jahre. (Quelle: Wikipedia)

Halonen, Pekka

Pekka Halonen (*23. September 1865 in Lapinlahti; † 1. Dezember 1933 in Tuusula) war ein finnischer Maler. Er gehört zu den Vertretern des sogenannten „goldenen Zeitalters“ der finnischen Kunst um die Jahrhundertwende. Pekka Halonen ist besonders bekannt für seine meist winterlichen Landschaftsmalereien. (Quelle: Wikipedia)

Halonen, Tarja Kaarina

Tarja Kaarina Halonen (* 24. Dezember 1943 in Helsinki, Finnland) ist seit 2000 das erste weibliche Staatsoberhaupt (Staatspräsidentin) Finnlands. Zugleich mit ihrem Amtsantritt trat in Finnland eine Verfassungsänderung in Kraft, die die zuvor sehr ausgedehnten Befugnisse des Staatsoberhauptes auf eher repräsentative Aufgaben beschränkt. Infolge dessen konnte Tarja Halonen nicht mehr in demselben Ausmaße wie ihre Vorgänger Urho Kekkonen, Mauno Koivisto und Martti Ahtisaari auch in der Gestaltung der Innen- und Außenpolitik hervortreten. Am 29. Januar 2006 wurde sie für eine zweite Amtszeit (bis 2012) wiedergewählt.

I - Iittala

Iittala ist ein finnisches Design Unternehmen, spezialisiert auf Haushaltswaren und Objekte im "modernen Skandinavischen Design". Die Iittala Group besteht aus einer Reihe von Unternehmen: Arabia, Hackman, Iittala, BodaNova, Höganäs Keramik, Rörstrand u.a. Die bekanntesten Produkte, die von der Firma Iittala hergestellt werden, sind Glaswaren nach Entwürfen des finnischen Architekten Alvar Aalto (s.o.) - wie die sogenannte Aalto-Vase (oder Savoy-Vase) von 1936 und weitere Glaswaren nach Entwürfen von Timo Sarpaneva.

J - Jyväskylä

Jyväskylä ist eine Stadt in Mittelfinnland. Mit rund 130.000 Einwohnern ist sie die siebentgrößte Stadt des Landes und liegt rund 270 km nordwestlich von Helsinki am Nordufer des Päijänne-Sees. Das Bild der Stadt wird durch die Bauten Alvar Aaltos geprägt, der u.a. die Universität, das Polizeipräsidium und Stadtmuseum entwarf. Seinem Schaffen ist das Alvar-Aalto-Museum gewidmet. (Quelle: Wikipedia)

K - Kalakukko

Kalakukko ist ein traditionelles Gericht der finnischen Region Savo. Es handelt sich dabei um in Brot gebackenen Fisch. Kala ist finnisch und bedeutet Fisch, und kukko Hahn; hier aber hat kukko nichts zu tun mit Hühnern, sondern bedeutet Verstecken oder Einpacken, ähnlich wie das Wort kukkaro, Geldbörse. Ursprünglich war dieser „Fischhahn“ als Mittagsspeise für die örtlichen Bauern und Fischer gedacht.

Kalevala

Das Kalevala ist ein von Elias Lönnrot im 19. Jahrhundert auf Grundlage der mündlich überlieferten finnischen Mythologie zusammengestelltes Epos. Es gilt als das finnische Nationalepos und zählt zu den wichtigsten literarischen Werken in finnischer Sprache. Das Kalevala trug maßgeblich zur Entwicklung des finnischen Nationalbewusstseins bei und hat weit über Finnland hinaus gewirkt. Die erste Fassung des Werkes erschien im Jahr 1835. Der Name leitet sich von dem Urvater der besungenen Helden, Kaleva, ab und bedeutet so viel wie „Land Kalevas“.(Quelle: Wikipedia)

L - Lappland

Die Provinz Lappland (finnisch Lapin lääni, schwedisch Lapplands län, samisch Lappi leatna) ist die nördlichste der sechs Provinzen Finnlands. Ihr Gebiet ist deckungsgleich mit der Landschaft Lappland (Lapin maakunta, landskapet Lappland), einer der 20 finnischen Landschaften, und umfasst den finnischen Teil Lapplands. Der Verwaltungssitz und die größte Stadt der Provinz ist Rovaniemi. (Quelle: Wikipedia)

M - Muumi, Mumins

Die Mumins sind von der finnischen Schriftstellerin Tove Jansson (*9. August 1914 in Helsinki; †27. Juni 2001 ebenda) erfundene, nilpferdartige Trollwesen. Sie leben im idyllischen Mumintal irgendwo in Finnland. Unter Trollen versteht man sowohl winzigkleine als auch riesengroße Fabelwesen. Die Mumins und die Snorks haben eine geschätzte Körpergröße von 50 cm, sie haben einen kurzen Pelz, einen buschigen Schwanz und sind gute Schwimmer und Taucher. (Quelle: Wikipedia)

N - Nokia

Nokia ist eine Stadt in Westfinnland. Sie befindet sich unmittelbar westlich der Stadt Tampere. In Nokia wurde 1865 von dem Ingenieur Fredrik Idestam (1838–1916) das Unternehmen Nokia gegründet. Heute ist Nokia ein Telekommunikationskonzern mit Hauptsitz im finnischen Espoo, der vor allem als weltgrößter Mobiltelefon-Hersteller bekannt ist. (Quelle: Wikipedia)

O - Oulu

Die finnische Stadt Oulu (schwedisch Uleåborg), ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz, wichtigste Stadt Nord-Finnlands und sechstgrößte Stadt Finnlands. Oulu ist die nördlichste Großstadt der Europäischen Union und ist berühmt für die jährlich hier stattfindende Luftgitarren-Weltmeisterschaft, die Mieskuoro Huutajat ("Der schreiende Männerchor") und ein großes Angebot an kulturellen Möglichkeiten. (Quelle: Wikipedia)

P - Paasikivi, Juho Kusti

Juho Kusti Paasikivi (*27. November 1870 in Koski Hl, heute Hämeenkoski; †14. Dezember 1956 in Helsinki), früherer schwedischer Name (bis 1885): Johan Gustav Hellsten, war ein Politiker und von 1946 bis 1956 finnischer Staatspräsident. Als Politiker repräsentierte er die Linie der Versöhnung mit der Sowjetunion (die von seinen Gegnern Sowjethörigkeit genannt wurde), die Finnlands „begrenzte Souveränität“ als Folge hatte. Sein Nachfolger wurde Urho Kekkonen. (Quelle: Wikipedia)

R - Runeberg, Johan Ludvig

Johan Ludvig Runeberg (*5. Februar oder 7. Februar 1804 in Jakobstad; †6. Mai 1877 in Porvoo) war ein finnlandschwedischer Schriftsteller. Er gilt als der Nationaldichter Finnlands. Das berühmteste Werk Runebergs ist Fänrik Ståls sägner („Fähnrich Stahl“), das in zwei Teilen 1848 und 1860 erschienen ist. Das erste Gedicht daraus, Vårt land („Unser Land“), wurde zur finnischen Nationalhymne (mit schwedischem und übersetztem finnischem Text). (Quelle: Wikipedia)

S - Sauna

Laut einer Studie des Vereins Sauna from Finland ry und der Finnischen Zentrale für Tourismusförderung MEK hat die finnische Sauna ein positives Image in der Welt. Sauna und Finnland werden in engem Zusammenhang gesehen. Mit der finnischen Sauna verbinden sich Vorstellungen wie Reinlichkeit, Entspannung sowie Wechsel von heiß und kalt ...mehr »

Savonlinna

Savonlinna (schwed. Nyslott) ist eine Stadt in der östlichen Finnischen Seenplatte. Der Ort Savonlinna wurde 1639 unter dem Schutz der Burg Olavinlinna gegründet. Die bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt ist die erwähnte Burg Olavinlinna. Sie ist heute die besterhaltene mittelalterliche Festung Nordeuropas. Europaweit bekannt ist das alljährlich im Juli und in der Burg stattfindende Opernfestival. (Quelle: Wikipedia)

Sibelius, Jean

Jean Sibelius (*8. Dezember 1865 in Hämeenlinna; †20. September 1957 in Järvenpää; eigentlich Johan Julius Christian, genannt Janne Sibelius) war ein finnischer Komponist am Übergang von Spätromantik zur Moderne. Im deutschsprachigen Raum ist er vor allem durch sein Violinkonzert d-Moll op. 47 sowie seine Sinfonischen Dichtungen bekannt, in denen er Themen aus der finnischen Sagenwelt und Mythologie verarbeitet, wie z. B. aus dem Nationalepos Kalevala. (Quelle: Wikipedia)

T - Turku    Kulturhauptstadt 2011

Turku, schwedisch Åbo, ist eine Stadt an der Südwestküste Finnlands. Von der Gründung im 13. bis ins 19. Jahrhundert war Turku die wichtigste Stadt Finnlands. Heute ist Turku mit rund 177.000 Einwohnern die fünftgrößte Stadt  in Finnland. Der Großraum Turku, zu dem neben Turku die Städte Naantali, Raisio, Kaarina und Lieto gehören, hat insgesamt rund 290.000 Einwohner. (Quelle: Wikipedia)

U - Utsjoki

Utsjoki (nordsamisch Ohcejohka) ist eine Gemeinde im finnischen Teil Lapplands, liegt im äußersten Norden Finnlands an der Grenze zu Norwegen und hat knapp 1.400 Einwohner auf einer Fläche von 5.372 km². Der namensgebende Fluss Utsjoki fließt in Nord-Süd-Richtung durch das Gemeindegebiet, ehe er in den Tenojoki mündet. Die Mehrheit der Bevölkerung von Utsjoki gehört dem Volk der Samen an. (Quelle: Wikipedia)

V  - Vaasa

Vaasa (schwedisch Vasa) ist eine westfinnische Hafenstadt am Bottnischen Meerbusen. Hier beginnt die Fährlinie nach Umeå, die die kürzeste Schiffsverbindung nach Schweden darstellt. Während des finnischen Bürgerkriegs im Jahr 1918 war Vaasa Stützpunkt der Weißen Brigaden unter General von Mannerheim. Bis zur Wiedereroberung Helsinkis diente Vaasa für zehn Wochen als Sitz des Exilsenats und damit als faktische Hauptstadt. (Quelle: Wikipedia)

W - Waltari, Mika Toimi

Mika Toimi Waltari (*19. September 1908 in Helsinki; †26. August 1979 ebenda) war einer der erfolgreichsten Schriftsteller Finnlands. Seine Werke wurden in über 30 Sprachen übersetzt. Er verfasste Lyrik, Erzählungen und Kriminalromane (Kommissar Palmu), die er zum Teil unter den Pseudonymen Leo Arne, Kristian Korppi, Leo Rainio und Mikael Ritvala veröffentlichte. Einen Welterfolg erreichte er mit Sinuhe der Ägypter, einem Roman über das bewegte Leben eines ägyptischen Arztes zur Zeit des Pharao Echnaton, der 1954 mit Edmund Purdom und Victor Mature verfilmt wurde. (Quelle: Wikipedia)

X - Xylitol

Süsses kann auch gesund sein - oder zumindest gut für die Zähne. Xylitol heisst die bahnbrechende finnische Erfindung : Ein Süssungsmittel, das Zähne vor Karies schützt. In Kaugummi entfaltet das Xylitol seine antikariogene Wirkung am besten, und folgerichtig gibt es in Finnland kaum ein Kaugummi (z. B.: Jenkki) ohne diesen Zuckeraustauschstoff.

Y - Yyteri

Yyteri (in Schwedisch Ytterö) Ist eine Landschaft nahe der Stadt Pori und ca. 17 Km vom Stadtzentrum entfernt. Im Jahr 1965 traten hier die Rolling Stones auf. Yyteri ist berühmt für seinen Sandstrand. Der Strand ist einer der längsten in Finnland und in allen nordischen Ländern. Das Dünengebiet ist wegen seiner Grösse einzigartig in Europa. (Quelle: Wikipedia)

Å - Åbo

Schwedischer Name für die Stadt Turku»

Åland, Ahvenanmaa

Åland ['o?land], auch Landskapet Åland (finnisch Ahvenanmaa, auch Ahvenanmaan maakunta) ist eine mit weitgehender Autonomie ausgestattete Provinz Finnlands. Sie besteht aus der gleichnamigen Inselgruppe in der nördlichen Ostsee am Eingang des Bottnischen Meerbusens zwischen Schweden und dem finnischen Festland.

Ä -

Ö -



Zahlen · Daten · Fakten

Finnland ist ein Sammelbecken vieler Kulturen. Fünf Millionen Menschen und genau so viele Geschichten. Obwohl Finnland zu den Nordischen Ländern zählt und als Teil Skandinaviens, so nahm die Geschichte Finnlands doch einen eigenen Verlauf.

Als Puffer zwischen Ost und West kam Finnland oft eine besondere Bedeutung zu. Finnland gehörte zum Herrschaftsbereich von Schweden und später auch des russischen Zarenreichs. Erst danach konnte Finnland seine eigene Identität als unabhängiges Land entwickeln. Aufgrund dieser Geschichte erwuchs Finnland eine innere Stärke des Charakters, der Kultur und Sprache.

  • Name: Republik Finnland / Suomen Tasavalta (finnisch) / Republiken Finland (schwedisch)

  • Klima: Durchschnittstemperaturen 2008; Juli: Helsinki 17,8°C, Sodankylä (Lappland) 13,6°C; 2009, Februar: Helsinki -3,2°C, Sodankylä (Lappland) -12,2°C

  • Lage: zwischen 60. und 70. nördl. Breitengrad; zwischen 20. und 30. östl. Längengrad

  • Landesfläche: 338.145 qkm (69% Wald, 10% Wasser, 8% landwirtschaftliche Nutzfläche)

  • Hauptstadt: Helsinki (2009, März: 576.623 Einwohner)

  • Bevölkerung: 5.326.314 Mio., davon 143.256 Ausländer (31.12.2008, Quelle: Statistisches Zentralamt)

  • Landessprachen: 92% Finnisch, 5% Schwedisch, 3% Sonstige (Russisch, Samisch)

  • Religionen / Kirchen: Lutheraner 82,5%; Griechisch-Orthodoxe 1,1%; Andere und Konfessionslose 16,4%

  • Nationalfeiertag: 6. Dezember (Unabhängigkeitstag)

  • Unabhängigkeit: seit 6. Dezember 1917

  • Staats-/Regierungsform: Parlamentarische Demokratie mit Elementen einer Präsidialdemokratie

  • Staatsoberhaupt: Präsident der Republik Finnland ist seit dem 5.2.2012 Sauli Niinistö (Nationale Sammlungspartei). Der Staatspräsident wird direkt vom Volk für eine Amtszeit von sechs Jahren gewählt; einmalige Wiederwahl möglich.

  • Regierungschef: Jyrki Katainen (Nationale Koalitionspartei). Der Ministerpräsident wird vom Präsidenten ernannt und ist dem Parlament gegenüber verantwortlich. Er ist der Vertreter des Staatsoberhaupts. Die Minister werden auf Vorschlag des Ministerpräsidenten vom Präsidenten ernannt.

  • Außenminister: Erkki Tuomioja

  • Parlament: Reichstag (Eduskunta), eine Kammer, 200 Sitze

  • Gewerkschaften: Drei Gewerkschaftsdachverbände: Zentralorganisation der finnischen Gewerkschaften (SAK), Zentralorganisation der Gewerkschaften für akademische Berufe (AKAVA), Zentralorganisation der Angestelltengewerkschaften Finnlands (STTK)

  • Verwaltungsstrukturen: Seit 01.09.1997: fünf Provinzen und die Åland-Inseln, die einen autonomen Provinzstatus haben; 332 Gemeinden (1. Januar 2009, Quelle: Kommunalverband)

  • Mitgliedschaft in internationalen Organisationen: Vereinte Nationen und Unterorganisationen, OECD, ESA, EUREKA, Europarat (seit 1989), OSZE, EU (seit 1995), Ostseerat, Nordischer Rat, WTO, Arktischer Rat, Euroarktischer Barentssee-Rat (BEAC)

  • wichtigste Medien: Rundfunk: YLE Radio (öffentlich-rechtlich); Radio Nova (privat; Bonnier). Fernsehen: YLE (öffentlich-rechtlich), MTV3, Nelonen (privat). Zeitungen: Helsingin Sanomat (Aufl.: 402.860 werktags, 468.505 sonntags) Hufvudstadsbladet (Aufl.: 50.853 werktags, 52.964 sonntags, schwedischsprachig), (2008, Quelle: Medienstatistik)

  • Bruttoinlandsprodukt: 186 Mrd. Euro (2008, Quelle: Statistics Finland)

Stand: 2012

      Finnische Feiertage
  • 01. Januar Neujahr / Uudenvuodenpäivä
  • 06. Januar Heilige Drei Könige / Loppiainen
  • Karfreitag / Pitkäperjantai
  • Ostersonntag / Pääsiäispäivä
  • Ostermontag / 2. Pääsiäispäivä
  • 01. Mai - Maifeiertag / Vappu
  • 21. Mai - Christi Himmelfahrt / Helatorstai
  • Pfingstsonntag / Helluntai
  • 19. Juni Mittsommer / Johannisvorabend / Juhannusaatto*
  • 20. Juni - Mittsommer / Juhannuspäivä
  • 31. Oktober - Allerheiligen / Pyhäinpäivä
  • 06. Dezember - Unabhängigkeitstag / Itsenäisyyspäivä
  • 24. Dezember - Heiligabend / Jouluaatto*
  • 25. Dezember - 1. Weihnachtstag / Joulupäivä
  • 26. Dezember - 2. Weihnachtstag / Tapaninpäivä

* Am Johannisvorabend und Heiligabend sind Schulen, Büros etc. geschlossen, nur die Geschäfte sind teilweise geöffnet. Es handelt sich nicht um gesetzliche Feiertage.