«« Home    |    « 1 Seite zurück  

Hier finden Sie eine Auswahl an Rezepten
finnischer Spezialitäten zum Nachkochen.

Die finnische Küche schöpft ihre Zutaten direkt aus den Feldern, Seen und Wäldern. Lachs, Felchen und arktischer Saibling. Ente und Schneehuhn. Rentier und Elch. Blaubeeren, Preiselbeeren und Moltebeeren. Wild, lecker und gut für die Gesundheit.

Die Saison der neuen Kartoffeln, Erbsen und Zwiebeln, der Erdbeeren und Himbeeren wird von allen sehnsuchtsvoll erwartet. Wie auch der Beginn der Flusskrebssaison. Wenn es im Mai regnet, sagen die Einheimischen: "Na ja, da wachsen die Pfifferlinge gut"...

Hyvää ruokahalua! (Das heißt Guten Appetit!)


Fisch und Schalentiere

Tuoresuolattu siika tai lohi
Felchen oder Lachs, gepökelt

Je Kg Fisch:
2 El grobes Salz
1/2 El Zucker
1 Tl weisser Pfeffer
frischen Dill

Den Fisch ausnehmen, putzen und mit der Haut in Filetstücke schneiden. Ein Filetstück mit der Haut nach unten in eine Schüssel legen. Eine Mischung aus Salz, Zucker und eissem Pfeffer darüberstreuen und mit Dill belegen. Jetzt das nächste Filetstück mit der Haut nach oben auf das erste legen. Gewürze und Dill darüberstreuen. Das Ganze mit einem Gewicht beschweren und im Kühlschrank 1 Tag marinieren. Die Gewürze vorsichtig abkratzen und den Fisch in hauchdünne Scheiben schneiden. Dazu servieren Sie neue Pellkartoffeln mit frischem Dill und etwas Sauerrahm.

Sinappikastike
Senfsauce (kalt)

1/2 L Salatöl
1/2 Ts (0,1 L) Estragonsenf
1/2 Ts Mostrich
1/2 Ts Weinessig
100 g Zucker
4 El feingehackter Dill
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Senf, Mostrich, Salz; Zucker, Pfeffer und einige Tropfen Weinessig mischen und gut durchschlagen. Den weinessig und das Öl abwechseln einrühren und den Dill untermischen. Kühl stellen und ziehen lassen.

Diese Sauce passt ausgezeichnet zu gebeiztem oder gepökeltem Fisch. Probieren Sie die Sauce auch einmal mit geräuchertem Lachs.

Kala paperissa
Fisch in Papierhülle

Brassen, Hecht, Felchen, Forellen, Lachs oder andere grosse Fische
Salz
Butter
Pergamentpapier
Zeitungspapier

Den Fisch ausnehmen, putzen und innen und aussen kräftig mit salz einreiben. Einge Stunden im Kühlen ziehen lassen. Den Fisch abtrocknen. Das pergamentpapier leicht buttern und den Fisch auf die gebutterte Fläche legen und fest einrollen. In mehrere Lagen Zeitungspapier einwickeln und das Paket auf die Glut eines Lagerfeuers, Grills oder im Kamin legen. das Zeitungspapier langsam bis auf das Pergamentpapier abbrennen lassen. Nach ca. 15-25 Minuten ist das Zeitungspapier verbrannt und der Fisch ist gar. den Fisch auswickeln und heiss oder kalt servieren.

Madekeitto
Aalquappensuppe

6 K1 Aalquappe, ca. 1 Kg
artoffeln
2 Zwiebeln
10 Pimentkörner
Salz
1/2 L Fischbrühe oder Gemüsebrühe
1/2 L Milch
1 Ts (0,2 L) Schlagsahne
2 El Weizenmehl
gehackter Dill

Den Fisch abziehen, säubern und in grosse Stücke schneiden. Die Leber ebenfalls in Stücke schneiden. Kartoffeln und Zwiebeln schälen und würfeln. In der Brühe zum Sieden bringen, Salz und Pimentkörner hinzufügen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Die Fisch- und Leberstücke hinzugeben und weitere 5 Minuten köcheln. Das mehl mit der Milch anrühen und die Mischung langsam unterziehen. Nochmals 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Sahne unterziehen. Zum Schluss mit etwas frischem Dill garnieren.

Keitetyt ravut
Flusskrebse gekocht

40 mittelgrosse, lebende Krebse
4 1/2 L Wasset
1 Ts grobes Salz
1-2 Würfel Zucker
1 ganzer Dill mit Stengel und Krone

Das Wasser zum Kochen bringen, Salz und Zucker hinzugeben. Prüfen, dass die Krebse noch leben. Mit dem Kopf zuerst in das kochende Wasser geben und reichlich mit Dill bedecken. Wenn das Wasser wieder anfängt zu kochen, weitere 10 Minuten sieden lassen. Die Krebse sind gar, wenn sich die Schale vom Schwanz abhebt. Den Dill herausnehmen, neuen hineingeben und die Krebse im Sud abkühlen lassen. Die Krebse gekühlt servieren, dazu Toastbrot und Butter, feingehackten Dill, Weisswein, Bier und Schnaps reichen.

Fleischgerichte

Karjalanpaisti
Karelischer Fleistopf

500 g Rindfleisch
250 g Hammelfleisch
250 g Schweinefleisch
1 Kalbsniere
250 g Leber
1 Zwiebel
6-10 Pimentkörner
1 El Salz
Wasser

Das Fleisch in Stücke schneiden und mit den Gewürzen in eine ofenfeste Form schichten. Das Schweinfleisch muss ganz oben liegen. Wasser auffüllen bis die Masse bedeckt ist. Bei 225°C braun schmoren, dann den Deckel auflegen. Bei 185° C zugedeckt ca. 2-3 Stunden garen lassen.

Lihapiirakka
Fleischpastete

Für den Teig:
150 g Weizenmehl
1 grosse Ts Kartoffelpüree
100 g weiche Butter oder Margarine
1 Tl Backpulver

1 geschlagenes  Ei

Für dei Füllung:
400 g angebratenes Hackfleisch
2 Ts gekochter Reise
1 kleine Ts gehackte gebräunte Zwiebeln
Salz
weisser Pfeffer
1 kleine Ts Sahne oder Bouillon

Die Teigzutaten in eine Schüssel geben und von Hand vorsichtig vermengen damit der Teig nicht zäh wird. Kurze Zeit kühl stellen. Die Zutaten der Füllung vermengen. Den Teig zu einem Rechteck von ca. 30 x 55 cm ausrollen. Die Füllung in 20 cm Abstand von einer Schmalseite auftragen. Die leere Seite des Teigs überschlagen und an den Rändern fest andrücken. Mit geschlagenem Ei bestreichen und mit einer Gabel einstechen. Bei 225°C etwa 25-30 Minuten backen.

 Beeren und Waldfrüchte

Mustikkakeitto
Blaubeer Kaltschale

1 L Wasser
1/2 L Blaubeeren
125 g Zucker
2 El Kartoffelmehl (Speisestärke)

Wasser, Blaubeeren und Zucker vermischen und etwa 5 Minuten sieden lassen. das Kartoffelmehl mit etwas Wasser glattrühren. Den Topf vom Herd nehmen und den Kartoffelmehlbrei unter kräftigem Rühren unterziehen. Nochmals auf den herd stellen und zum Kochen bringen; bei den ersten Blasen vom feuer nehmen. Das ganze mit Zucker bestreuen und abkühlen lassen. Kalt mit Zwieback oder Keksen servieren.

Pihjalanmarjajäädyke
Ebereschenparfait

2 Eigelb
150 g Puderzucker
1/2 L Schlagsahne
1 L Ebereschenbeeren
zur Dekoration:
geschlagene Sahne
rohe Ebereschenbeeren

Eigelb und Zucker schaumig schlagen. Schalgsahne in einer grossen Schüssel aufschlagen, den Eigelbschaum, das Ebereschenpüree vorsichtig unterziehen und abschmecken. Das Gemisch in eine Kuchenform mit Loch geben und im Gefrierfach einfrieren. Auf einen Teller stürzen (das Parfät löst sich leicht von der Form, wenn man das Ganze einige Sekunden in heisses Wasser stellt).Mit Schlagsahne und Ebereschenbeeren verzieren.

Sienipikkelsi
marinierte Pilze

1 Tasse kleine gekochte Pfifferlinge
oder andere kleine Pilze

Flüssigkeit:
eine grosse Ts (0,2 L) Essig
knapp 3 Tassen (0,4 L) Wasser
250 g Zucker
1 Tl Salz
20 Gewürznelken
20 Pimentkörner
1 Lorbeerblatt
1 Stück Ingwer

Die gekochten Pilze in eine Schüssel geben. Alle anderen Zutaten aufkochen und über die Pilze giessen. Nach dem Abkühlen zudecken. Als Beilage zu Fleisch oder Fisch und als Cocktailhappen gut geeignet.

Teig- & Backwaren, Süssspeisen

Karjalanpiirakat
Karelische Piroggen (ca. 12 Stück)

Für den Teig
1/2 Ts (0,1 L) Wasser
1 Tl Salz
100 g Roggenmehl
25 g Weizenmehl

Für die Füllung:
1 L Milch
180 g Rundkornreis
Salz

Wasser, Salz und die beiden Mehlsorten zu einem festen Teig verarbeiten. Die Milch erhitzen, den Reis einstreuen und bei geringer Temperatur min. 20 Minuten köcheln lassen, bis ein dicker Brei entsteht. Mit Salz abschmecken. Den Teig zu einer Rolle formen und in 12 gleichgrosse Stücke schneiden. Die Stücke zu Kugeln formen und platt drücken. Backbrett und Hände mit Mehl bestäuben. Die einzelnen Stücke dünn ausrollen. Die Mitte mit Füllung belegen, beide Seiten bis knapp zur Mitte einschlagen und mit den Fingern in Falten festdrücken. Auf ein Backblech legen und heiss backen. Wenn der Boden der Piroggen hellbraun ist und der Reis gesprenkelt, dann sind sie gar. Ganz und gar mit zerlassener Butter oder Butterwasser bepinseln. Die Piroggen zwischen Pergamentpapier schichten und mit einem Küchentuch bedecken, damit die Kruste weich bleibt. Warm mit Eibutter servieren.

Blinit
Plinsen / Blinis

1 gr. Ts (0,2 L) lauwarmes Wasser
25 g Hefe
1/2 Ts (0,1 L) Sahne
100 g Weizenmehl
150 g Buchweizenmehl
3 Tassen (0,4 L)heisse Milch
1 Tl Salz
2 El zerlassene Butter
2 Eier

Die Hefe in lauwarmem Wasser auflösen. Die Sahne hinzufügen und das Mehl einrühren. Die Mischung 12 Stunden oder über Nacht ruhen lassen. Den aufgegangenen teig mit heisser Milch, Salz, zerlassener Butter und Eigelb vermischen. Das Eiweiss schaumig schlagen und kurz vor dem backen unter den teig ziehen. In einer Pfannkuchenpfanne dicke Plinsen backen bis beide Seiten hellgelb sind. Frisch aus der Pfanne servieren.

Mämmi
Traditionelles finnisches Ostergericht

8 - 10 l Wasser
250 g Malz (Braumalz)
2 kg Roggenmehl
1/2 Teelöffel Salz
6 Esslöffel gemahlene Pomeranzenschale (Bitterorange)

Ein Viertel des Malzes und etwas Roggenmehl werden in 2 l warmes Wasser gegeben und verrührt. Darauf streut man eine dicke Schicht Malz und Roggenmehl. Abdecken und ca 1 Stunde auf dem warmen Herd einweichen lassen. Umrühren und warmes Wasser dazugießen. Auf die Oberfläche wieder Malz und Mehl streuen und 1 Stunde gehen lassen. Diese so lange fortsetzen, bis alle Zutaten verbraucht sind. Die letzte Portion Wasser wird kochend dazugegeben. Würzen und unter ständigem Rühren kurze Zeit kochen lassen. Unter Rühren kalt werden lassen und in Gefäße zur Hälfte mit der Mischung füllen. Im ziemlich heißen Ofen etwa 3 Stunden backen. Kalt, mit Zucker und Sahne servieren. (Quelle: Wikibooks)

Getränke

Kotikalja
Malzbier

5 L Wasser
1/2 L Biermalz
250 g Zucker
1/2 Tl Hefe
1 El Hopfen

Malz, Zucker und Hopfen in ein grosses Gefäss geben und vermischen. Das Wasser aufkochen und auf die Mischung giessen und umrühren. Nach dem Abkühlen die Hefe in etwas lauwarmem Wasser auflösen und in die noch lauwarme Flüssigkeit geben. Bei Zimmertemperatur zum Gären kommen lassen. Nach etwa 24 Stunden in Flaschen abfüllen und kühl stellen. Das Bier kann einen Tag später bereits serviert werden und hält sich gut gekühlt mehrere Tage.

Wir danken Anna-Maija und Juha Tanttu für die Anregungen und Rezepte

Top 10 Restaurants in Helsinki
und in anderen Teilen Finnlands

Viisi Tähteä ("Fünf Sterne"), die führende Publikation über die Gastronomie in Finnland, hat die 50 besten Restaurants ernannt. Den ersten Platz hat Chez Dominique zum sechsten Mal hintereinander errungen. In allen Restaurants spielen hochwertige Ingredienzen und die Regionale Küche eine wesentliche Rolle. (Juli 2010)

Top 10 (Helsinki)

  1. Chez Dominique

  2. Savoy

  3. Olo

  4. Demo

  5. Carma

  6. Farang

  7. Luomo

  8. Juuri

  9. Postres

  10. Ateljé Finne

Top 10 (außerhalb Helsinki)

  1. Mami, Turku

  2. Bucco, Pori

  3. Panimoravintola Herman, Turku

  4. Hella ja Huone, Tampere

  5. Sergio's, Turku

  6. Lapland Hotel Sky Ounasvaara, Rovaniemi

  7. Tertin Kartano, Mikkeli

  8. Panimoravintola Plevna, Tampere

  9. Smör, Turku

  10. Näsinneula, Tampere